Digitale Durchleuchtung
SWISS DIAGNOSTIC CENTER

Digitale Durchleuchtung

Wir nutzen unser digitales Durchleuchtungsgerät einerseits für die Vorbereitung zu MRT-Untersuchungen, zum Beispiel für das Einbringen von Kontrastmittel in das Schulter- oder das Kniegelenk. Daneben nutzen wir das Gerät aber auch für therapeutische Zwecke, beispielsweise um Schmerzmittel gezielt intraartikulär zu verabreichen.

In der Durchleuchtung werden die darzustellenden Bereiche in der Röntgenanlage so positioniert, dass entsprechend der Fragestellung die jeweilige Region gut dargestellt werden kann. Um die Strahlenbelastung so gering wie möglich halten, können Ausschnitte vergrößert und Kontraste erhöht werden, ohne neue Aufnahmen machen zu müssen. Wegen der hohen Empfindlichkeit der digitalen Detektoren, reichen kleine Strahlendosen aus um qualitativ hochwertige Bildgebung durchführen zu können. Daraus resultiert eine höhere Bildqualität bei geringerer Strahlenbelastung.

Untersuchungszeit: ca. 5 – 10 min. (je nach Fragestellung).

Wichtig:
Bitte nehmen Sie, falls vorhanden, immer Befunde, Röntgenbilder etc. zur Untersuchung mit! Weibliche Patienten müssen vor der Untersuchung auf eine evtl. bestehende Schwangerschaft hinweisen.

Digitales Röntgen

SWISS DIAGNOSTIC CENTER
[Kernspintomographie] [CT] [Ultraschall Diagnostik] [Digitales Röntgen] [Mammographie] [DXA]